Römerwelt Wallsee

Vom Römermuseum über den Römerort in die Römerwelt Wallsee.

Die Marktgemeinde Wallsee-Sindelburg befindet sich auf den Grundmauern eines römischen Kastells. Dies belegen zahlreiche Fundstücke, führte zur Gründung des örtlichen Museumsvereins und zur Errichtung des bestehenden Römermuseums im Salzhaus der Gemeinde.

Im Zuge der Errichtung der Lebenswelt konnte im Zeitraum 2011-2013 das besterhaltene spätrömische Militärlager Österreichs archäologisch freigelegt und konserviert werden. Die Marktgemeinde Wallsee-Sindelburg beschloss schon damals, die mächtigen Baureste mit meterdicken Mauern dauerhaft für Besucher zugängig zu machen. Dabei handelt es sich um eines der größten Denkmalschutzprojekte der letzten Jahre.

Speziell für die jüngeren Besucher wird anhand topmoderner Visualisierungen der Alltag der römischen Armee vor 1600 Jahren in unserer Gegend lebendig und greifbar präsentiert. Verstaubte Museen waren gestern.

Ein weiteres Highlight der begehbaren Militärbauten aus dem 4. Jh. n. Chr. wird für einige Überraschung sorgen. Im Zuge der Errichtung gab es einen Sensationsfund - so wurde ein Grabstein eines hohen Politikers aus der Provinz Noricum aus dem 2. Jh. n. Chr. gefunden und für die „Römerwelt“ restauriert.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Römerwelt Wallsee: www.roemer-wallsee.at

Seite in Bearbeitung